JAHRESRÜCKHORCH 2016 | PLATZ 1 VON 5 | Bon Iver |

2016 war in vielerlei Hinsicht kein einfaches Jahr. Also wäre es auch nicht angemessen, wenn der wichtigste Hörbefehl des Jahres ein leicht zu verstehendes Liedchen wäre. Und vielleicht erwartet mancher an dieser Stelle, dass Black Star doch das Album des Jahres wäre. Emotional ist das verständlich, aber es wäre doch etwas zu leicht und es ist eben nicht mehr einfach und leicht. Es lohnt sich, über viele Dinge etwas länger nachzudenken und einen zweiten und dritten Blick zu wagen.

Der Logik folgend, dass Künstler, mit nur wenigen Ausnahmen, nie mehrmals Grund eines Hörbefehls sind, bekam Bon Iver keinen eigenen Post bisher. Das lag allerdings auch daran, dass Justin Vernon mit dem neuen Album 22, A Million keinen Nachfolger seiner bisherigen Singer-Songwriter Langspielplatten  auf den Markt geworfen hat. Vielmehr muss man mit dem Album warm werden und es immer und immer wieder hören, um die anfängliche akustische Gefälligkeit zu durchdringen und sich die wahre Schönheit der Songs dahinter zu erarbeiten. Das zu tun, lohnt sich, bleibt dran!

/// Bon Iver im Netz \\\

homepage | facebook  | soundcloudinstagram | myspace |

/// Musik von Bon Iver kaufen \\\

iTunes | amazon | spotify |

/// Bon Iver live \\\

Songkick |

Advertisements